Sie sind auf der Suche nach einem Job der zu Ihnen passt?

Perfekt abgestimmte Personalvermittlung ist unser Job. Ob Direktvermittlung oder Zeitarbeit, wir bringen Sie mit ausgezeichneten Arbeitgebern aus ganz NRW zusammen.

Wir können Ihnen einiges bieten

Im Zentrum stehen unsere Mitarbeiter und wir wollen, dass Sie sich wohlfühlen.

AVL Berufe / Imagebroschüre

Wie lange sind Sie bereits auf der Suche nach einer festen Arbeitsstelle in NRW? Zu lange? Dann kommen Sie zur AVL Personalservice GmbH. Wir vermitteln oder überlassen Sie mit unserer Personalvermittlung an einen Arbeitgeber, der zu Ihnen passt. Egal welchen Job Sie suchen, wir haben das Passende in unseren Angeboten. Ob in Köln, Euskirchen, Düsseldorf oder Bochum.

Ihre neue Work-Life Balance. Sie können sich sicher sein, dass wir Sie nur an Arbeitgeber vermitteln, die Ihre Arbeitskraft zu schätzen wissen. Wir schlagen Sie bei ausgesuchten Unternehmen vor und stehen Ihnen vom Vorstellungsgespräch bis zu Ihrer Einstellung zur Seite.
Warum Zeitarbeit?

Welche Vorteile habe ich?

In der Arbeitnehmerüberlassung haben Sie die gleichen Rechte wie in einer Festanstellung bei unseren Kunden. Die Vergütung ist tariflich festgelegt und meistens ähnlich wie in Ihrem Einsatzbetrieb gestaltet oder sogar oft besser. Machen Sie einfach den ersten Schritt, Sie werden es nicht bereuen.

Ihr Volker Leuchtenberg

-Geschäftsführer-


Langfristige Anstellungen

Wir streben immer langfristige Anstellungen unserer Mitarbeiter an. Auch wenn es bei einem Kunden oder in einer Branche weniger Personalbedarf gibt, sind Sie weiterhin bei uns angestellt und wir finden einen neuen Job für Sie. Währenddessen werden Sie auch weiter bezahlt!

Faire Vergütung

Ihre Vergütung ist tariflich festgelegt und meistens ähnlich wie in Ihrem Einsatzbetrieb oder besser.

Weihnachts- und Urlaubsgeld

Auch Gratifikationen wie Weihnachts- und Urlaubsgeld gehören zu den Leistungen, die Sie bei uns erhalten.

Urlaubsanspruch

Mit steigender Betriebszugehörigkeit erhöht sich auch Ihre Anspruch auf bezahlten Urlaub!

Chance auf Übernahme

Auf Wunsch nur ein durchgehender Einsatzbetrieb oder wechselnde Betriebe. So erhalten Sie Einblicke in verschiedene Unternehmen und können sich im Wunschbetrieb bei Eignung und Bedarf übernehmen lassen.

Offene Kommunikation

Wir pflegen sowohl zu unseren Mitarbeitern als auch unseren Kunden eine Kultur der fairen und offenen Kommunikation.

Der erste Eindruck ist der wichtigste

Tipps für Ihre Bewerbung

Grundsätzlich müssen Sie sich in jedem Fall mit dem Unternehmen in welchem Sie sich bewerben beschäftigen. Sonst bemühen Sie sich um später festzustellen, dass es eine Fehlentscheidung war. Die Unternehmenszahlen wie beispielsweise Wirtschaftskennziffern, die Größe des Unternehmens, Belegschaftszahlen und Standorte sind wichtig. Für welche Produkte und Werte steht das Unternehmen. Hier hilft der Besuch auf der Unternehmens-Website sowie dort veröffentlichte Berichte. Mit diesem Wissen, können Sie in einem Anschreiben und Vorstellungsgespräch signalisieren, dass Sie Interesse haben und Vorarbeit geleistet haben. Das wirkt und hier punkten Sie mit Sicherheit. Richten sie sich in der Gestaltung des Anschreibens an die Norm DIN 5008. Sie ist ein Standard für die Gestaltung von Geschäftsbriefen und Personalentscheidern ist diese Norm optisch vertraut, weil ein Großteil der Geschäftskorrespondenz so gestaltet ist. So vermitteln Sie auch Ihrem potenziellen Arbeitgeber, dass Ihnen die Standards in Geschäftsbriefen vertraut sind. **Checkliste Anschreiben:** 1. Erläutere ich mein Interesse an der ausgeschriebenen Stelle plausibel? 2. Sind meine Angaben nachvollziehbar, warum ich der Richtige für das Unternehmen bin? 3. Ist meine Argumentation überzeugend, dass ich alle gestellten Anforderungen erfülle? 4. Habe ich das Anschreiben übersichtlich gegliedert? 5. Zeichnet sich das Bewerbungsanschreiben durch einen verständlichen und angemessenen Sprachstil aus? " data-parent="#bewerbungs-collapse">

Grundsätzlich müssen Sie sich in jedem Fall mit dem Unternehmen in welchem Sie sich bewerben beschäftigen. Sonst bemühen Sie sich um später festzustellen, dass es eine Fehlentscheidung war. Die Unternehmenszahlen wie beispielsweise Wirtschaftskennziffern, die Größe des Unternehmens, Belegschaftszahlen und Standorte sind wichtig. Für welche Produkte und Werte steht das Unternehmen. Hier hilft der Besuch auf der Unternehmens-Website sowie dort veröffentlichte Berichte. Mit diesem Wissen, können Sie in einem Anschreiben und Vorstellungsgespräch signalisieren, dass Sie Interesse haben und Vorarbeit geleistet haben. Das wirkt und hier punkten Sie mit Sicherheit.

Richten sie sich in der Gestaltung des Anschreibens an die Norm DIN 5008. Sie ist ein Standard für die Gestaltung von Geschäftsbriefen und Personalentscheidern ist diese Norm optisch vertraut, weil ein Großteil der Geschäftskorrespondenz so gestaltet ist. So vermitteln Sie auch Ihrem potenziellen Arbeitgeber, dass Ihnen die Standards in Geschäftsbriefen vertraut sind.

Checkliste Anschreiben:

  1. Erläutere ich mein Interesse an der ausgeschriebenen Stelle plausibel?
  2. Sind meine Angaben nachvollziehbar, warum ich der Richtige für das Unternehmen bin?
  3. Ist meine Argumentation überzeugend, dass ich alle gestellten Anforderungen erfülle?
  4. Habe ich das Anschreiben übersichtlich gegliedert?
  5. Zeichnet sich das Bewerbungsanschreiben durch einen verständlichen und angemessenen Sprachstil aus?
Mit Ihrem Lebenslauf zeigen Sie, ob Sie die richtigen Voraussetzungen für die Stelle mitbringen, auf die Sie sich bewerben. Die fachlichen Qualifikationen und beruflichen Stationen sollten für den Personalentscheider klar und eindeutig ersichtlich sein. **Der Lebenslauf muss aussagekräftig und gut lesbar sein.** **Formatierung** Grundsätzlich sollten Sie einen einheitlichen Stil der Formatierung wählen und diesen konsequent im gesamten Dokument beibehalten. Verwenden Sie vor allem die gleiche Schriftart wie in Ihrem Anschreiben, da diese Schriftstücke oft nebeneinander liegen werden. Wir empfehlen die Texte im Blocksatz zu formatieren. **Persönliche Daten im Lebenslauf** Bei den persönlichen Daten geben Sie Name und Vorname, Titel, Adresse, E-Mail, Telefon und den Geburtsdaten an. Weiterhin kann die Staatsangehörigkeit, Familienstand und Religion angegeben werden. Ein Bewerbungsfoto ist kein Muss, jedoch auch nicht von Nachteil. **Checkliste Lebenslauf:** 1. Die tabellarische Gliederung ist nach den Anforderungen der Stelle gewichtet und weist keine unerklärlichen Lücken in der Zeitabfolge auf. 2. Relevante Informationen zum Studium und/oder zur Berufsausbildung sowie praktische Berufserfahrungen werden fundiert dargestellt / mit Zeugnissen belegt. 3. Die Gliederung ist übersichtlich und in sich schlüssig, die für die Stelle relevanten Schwerpunkte sind erkennbar. 4. Der Lebenslauf steht nicht im Widerspruch zum Anschreiben oder zu anderen Teilen der Bewerbungsmappe. " data-parent="#bewerbungs-collapse">

Mit Ihrem Lebenslauf zeigen Sie, ob Sie die richtigen Voraussetzungen für die Stelle mitbringen, auf die Sie sich bewerben. Die fachlichen Qualifikationen und beruflichen Stationen sollten für den Personalentscheider klar und eindeutig ersichtlich sein. Der Lebenslauf muss aussagekräftig und gut lesbar sein.

Formatierung

Grundsätzlich sollten Sie einen einheitlichen Stil der Formatierung wählen und diesen konsequent im gesamten Dokument beibehalten. Verwenden Sie vor allem die gleiche Schriftart wie in Ihrem Anschreiben, da diese Schriftstücke oft nebeneinander liegen werden. Wir empfehlen die Texte im Blocksatz zu formatieren.

Persönliche Daten im Lebenslauf

Bei den persönlichen Daten geben Sie Name und Vorname, Titel, Adresse, E-Mail, Telefon und den Geburtsdaten an. Weiterhin kann die Staatsangehörigkeit, Familienstand und Religion angegeben werden. Ein Bewerbungsfoto ist kein Muss, jedoch auch nicht von Nachteil.

Checkliste Lebenslauf:

  1. Die tabellarische Gliederung ist nach den Anforderungen der Stelle gewichtet und weist keine unerklärlichen Lücken in der Zeitabfolge auf.
  2. Relevante Informationen zum Studium und/oder zur Berufsausbildung sowie praktische Berufserfahrungen werden fundiert dargestellt / mit Zeugnissen belegt.
  3. Die Gliederung ist übersichtlich und in sich schlüssig, die für die Stelle relevanten Schwerpunkte sind erkennbar.
  4. Der Lebenslauf steht nicht im Widerspruch zum Anschreiben oder zu anderen Teilen der Bewerbungsmappe.
Die Bewerbungsmappe sollte vollständig und in sich stimmig auf. Fügen Sie das Anschreiben der Mappe lose bei und platzieren Sie das optionale Foto idealerweise in der Mitte des Deckblatts oder im Lebenslauf. Reihenfolge in der Bewerbungsmappe: + Bewerbungsschreiben, in oder auf der Bewerbungsmappe + Deckblatt + Lebenslauf + Motivationsschreiben (optional) + Verzeichnis der Anlagen (optional) + Die Arbeitszeugnisse, das aktuellste zuerst + Ausbildungszeugnis, Diplomzeugnis + Bescheinigungen für Weiterbildungen " data-parent="#bewerbungs-collapse">

Die Bewerbungsmappe sollte vollständig und in sich stimmig auf. Fügen Sie das Anschreiben der Mappe lose bei und platzieren Sie das optionale Foto idealerweise in der Mitte des Deckblatts oder im Lebenslauf.

Reihenfolge in der Bewerbungsmappe:

  • Bewerbungsschreiben, in oder auf der Bewerbungsmappe
  • Deckblatt
  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (optional)
  • Verzeichnis der Anlagen (optional)
  • Die Arbeitszeugnisse, das aktuellste zuerst
  • Ausbildungszeugnis, Diplomzeugnis
  • Bescheinigungen für Weiterbildungen
Die mittlerweile gängigste Art sich zu bewerben, für welche die gleichen inhaltlichen und qualitativen Anforderungen gelten wie für eine schriftliche Bewerbungsmappe. Scannen Sie alle Papierdokumente in eine PDF mit 200 dpi. Personaler möchten in einer Online-Bewerbung keine 16 Anhänge öffnen müssen. Mergen/konvertieren Sie also alle Dokumente in eine PDF zusammen. Dies können Sie mit einfachen kostenfreien Programmen wie z.B. dem PDF creator durchführen. Achten Sie auf die logische Reihenfolge, welche wie bei einer Bewerbungsmappe einzuhalten ist. " data-parent="#bewerbungs-collapse">

Die mittlerweile gängigste Art sich zu bewerben, für welche die gleichen inhaltlichen und qualitativen Anforderungen gelten wie für eine schriftliche Bewerbungsmappe. Scannen Sie alle Papierdokumente in eine PDF mit 200 dpi.

Personaler möchten in einer Online-Bewerbung keine 16 Anhänge öffnen müssen. Mergen/konvertieren Sie also alle Dokumente in eine PDF zusammen. Dies können Sie mit einfachen kostenfreien Programmen wie z.B. dem PDF creator durchführen. Achten Sie auf die logische Reihenfolge, welche wie bei einer Bewerbungsmappe einzuhalten ist.